Nachdem wir nun seit 5 Jahren verschiedene Haushaltstechniken getestet haben, sind wir bei einer Methode geblieben, die auf mich (uns) einfach am besten passt. Die FlyLady Methode.

Das Buch zur Methode habe ich gebraucht gekauft und dachte damals, man kann es sich ja mal ansehen. Aber schon auf den ersten Seiten fand ich so viele parallelen zur Autorin und habe mich sehr verstanden gefühlt, dass es das erste Haushaltsbuch war, was ich wirklich verschlungen habe.

Was ist FlyLady

Entwickelt wurde diese Methode von der Amerikanerin Marla Cilley.

Der Gedanke dahinter ist, das man den Haushalt in Mini Schritten in den Griff bekommt, ohne Stress und auch wenn man nicht viel Zeit hat. Damit man sich nicht selbst den Wind aus den Segeln nimmt, weil man alles viel zu schnell erreichen will und alles auf einen Schlag passieren soll. Das Zuhause wurde nicht an einem Tag schmutzig und auch das Chaos ist nicht an einem Tag entstanden – also in Mini Schritten von einem chaotischen Zuhause in einen Ort zum Wohlfühlen und Entspannen.

FLY steht hier übrigens für Finally Loving Yourself – sich selbst endlich lieben

Ihr Buch heißt „Die magische Küchenspüle“ und so ist der erste Mini Schritt die Küchenspüle kontinuierlich sauber zu halten. Dies ist eine erste kleine Routine, die nicht viel Zeit kostet und ein kleiner Startschuss sein soll.

Die 11 Gebote von FlyLady

  1. Halte Deine Küchenspüle sauber und glänzend
  2. Zieh Dich jeden Morgen an, auch wenn Dir nicht danach zumute ist. Auch die Schuhe.
  3. Erledige Deine Morgen-Routine jeden Morgen, direkt nach dem Aufstehen. Erledige Deine Abend-Routine jeden Abend vor dem Insbettgehen.
  4. Gestatte Dir nicht stundenlang durch den Computer, Smartphone, oder Fernsehen von der Arbeit abgelenkt zu werden.
  5. Räume hinter Dir auf. Wenn Du etwas herausholst, tu es wieder zurück, nachdem Du es in Gebrauch hattest.
  6. Versuche nicht, zwei Sachen auf einmal zu machen. Eine Aufgabe nach der anderen.
  7. Ziehe nicht mehr heraus, als Du in einer Stunde wieder zurück räumen kannst.
  8. Tu jeden Tag etwas Gutes für dich, z.B. jeden Morgen oder Abend.
  9. Arbeite so schnell wie möglich, um eine Aufgabe zu erledigen. Das gibt dir mehr Zeit für Vergnügungen später.
  10. Lächeln, selbst wenn dir nicht danach zumute ist. Es ist ansteckend. Entscheide Dich dafür, glücklich zu sein und du wirst es sein.
  11. Vergesse nicht einmal am Tag herzhaft zu lachen.

Die Grundlagen

Routinen

Tägliche, leicht einzuhaltende Routinen, Morgens und Abends. Ca. Jeweils 20 Minuten

Zonen

Die Wohnung wird in 5 Zonen unterteilt. Bei uns sind das Zone 1: Flur, Eingangsbereich, Arbeitszimmer; Zone 2: Küche; Zone 3: Badezimmer, Gästebad; Zone 4: Elternschlafzimmer, Kinderzimmer; Zone 5: Wohnzimmer, Balkon

Jede Woche wird eine Zone bearbeitet für genau 15 Minuten mit gestelltem Timer.

Haussegnung

Das ist der Begriff, den Marla Cilley für den Hausputz gewählt hat. Jede Woche eine Haussegnung für 1 Stunde mit gestelltem Timer.

5-Minuten-Raumrettung

Für den schlimmsten Raum in der Wohnung. 27 Tage wird an diesem Raum jeden Tag 5 Minuten gearbeitet.

27-Dinge-Boogie

27 Dinge werden auf einen Schlag ausgemistet.

Kontroll-Journal

Ein Ort für Deine ToDo Listen oder auch Erinnerungsnotizen. Das kann ein Ordner sein, Kalender, Ringbuch, etwas was dir Freude macht.

Tage

Laut Wissenschaftlern dauert es 66 Tage bis wir uns eine komplett neue Gewohnheit/Routine so angewöhnt haben, dass wir sie wie im Schlaf ohne Nachzudenken erledigen. Wer möchte kann also heute mit dem 1. Tag hier beginnen.

Hier findest Du weitere Infos zur FlyLady Methode