Ich hatte immer das Gefühl, dass unser Schrank mit der Bettwäsche überquillt, aber Überblick hatte ich keinen. Also alles raus aus dem Schrank – und ich war entsetzt – die Realität sah so aus, dass wir 23 Bettwäsche-Sets hatten, OHNE die Bettwäsche für das Kinderbett…

Ich habe nun radikal Aussortiert und habe nur noch jeweils 2 Sets pro Person und dazu noch ein Set für Gäste.

IKEAHack_Expedit_7

Falten

Den Bettdeckenbezug falte ich direkt auf die Größe des Regalfachs – So ist der Platz optimal genutzt 

Bettdeckenbezug in den Kissenbezug und zuknöpfen –  so hat man mit einem Griff direkt beides beisammen.

Spannbetttücher

Unsere Spannbetttücher haben wir in Schubfächern. Eines für 140×200 (Gästebett) und zwei für 180×200. Beschriftet mit einem Anhänger, damit nicht nur ich weiß wo welche Größe zu finden ist. Vorher musste ich immer testen ob ich die richtige Größe erwischt habe.

et|icon_blocked|

Motten fern halten

Ein kleines Säckchen Lavendel zwischen die Wäsche legen. Hält die Motten fern und der Duft hat eine entspannende Wirkung.

et|icon_book_alt|

Wie viel Bettwäsche braucht man?!

Mal ehrlich – wir haben eine Wäsche auf dem Bett und eine Bettwäsche auf Reserve pro Person. Das reicht völlig aus.

Dazu kann man noch überlegen ob man vielleicht eine kuschelige für den Winter und eine eher kühlere für den Sommer im Schrank hat.