Momentan ist es mal wieder sehr stressig im Haushaltsmuffel-Haus. Viele berufliche Projekte stehen an und in solchen Zeiten ist unsere Kaffeemaschine im Dauereinsatz. Daher passt ein Eintrag zum Thema Kaffee ganz gut. 

Ich bin der Meinung zu einem Haushalt gehört auch ein guter Kaffee. Im Handel findet man eine riesen Auswahl an verschiedensten Kaffeesorten, denn Kaffee ist in Deutschland sehr beliebt. Am Beliebtesten ist der gute alte Filterkaffee wie bei Mutti (83%), danach kommt Cappuccino (32,7 %), Espresso (18,6 %) und Milchkaffee (15,4 %). Übrigens wird der meiste Kaffee an Ostern und Weihnachten verkauft. Immer dann, wenn die Familien vor der Tür steht.

Wir haben einen Kaffeevollautomaten mit ganzen Bohnen. Bei den ganzen Bohnen, kann man im Vergleich zum gemahlenen Kaffee die Qualität noch am besten erkennen. Lange dachte ich immer teurer Kaffee ist gleich gute Qualität, aber selbst der teure Markenkaffee hatte mit der Zeit immer mehr schlechte Bohnen in der Tüte.

kaffee_1Eine schlechte Qualität erkennt man zum Beispiel an:

  • vielen kaputten Bohnen
  • Fleckige Bohnen sind ein Zeichen für Schimmel
  • oder kleine Löcher ein Zeichen für Insektenfraß

Gesundheitsgefährdend ist das alles nicht, da die Bohnen geröstet sind, aber es geht auf den Geschmack. Zu stark geröstete Bohnen haben allerdings einen hohen Acrylamid Wert, daher achten wir darauf, dass auf der Packung die schonende Trommelröstung steht.

Die Bauern in den Anbauländern arbeiten zur Erntezeit unter nicht sonderlich guten Bedingungen und das beim Discounterkaffee genauso wie beim Markenprodukt. Für das gute Gewissen kauft man am besten in kleinen Kaffeeröstereien. Hier ist der Kaffee meistens fair gehandelt, allerdings muss man hier um einiges tiefer in die Tasche greifen.

kaffee_2Ein wenig Hintergrundwissen noch – die häufigsten Kaffeesorten sind Arabica und Robusta.
Arabica ist ein milder Kaffee, wächst sehr langsam und nur im Hochland, daher muss er von Hand gepflügt werden.
Robusta ist, wie der Name schon sagt, eine sehr robuste Bohne. Vor allem gegenüber Schädlingen und Hitze, hat mehr Koffein als der Arabica, braucht nicht so hohe höhen zum wachsen und kann daher mit Maschinen geerntet werden, was aber dazu führt, dass der Kaffee nicht so gut aussortiert wird.

So – ich mache mir nun erst einmal einen Espresso

PS: Die süßen Zuckerherzen sind von Canasuc