Eine neue Wohnung zu beziehen finde ich immer besonders Klasse. Man kann alles noch einmal neu planen, einrichten und neue Ideen umsetzen. Was ich Online oder in Wohnzeitschriften immer gut finde sind vorher-nachher Bilder, daher zeige ich euch ein paar Bilder was wir bis jetzt aus unserer neuen Wohnung gemacht haben. Heute starte ich mit unserem Eingangsbereich. 

Vorher

Der Eingangsbereich ist sehr klein mit einer niedrigen abgehängten Decke. Dazu gab es kein Licht, noch nicht einmal eine Steckdose, sondern nur eine offene Garderobe in Form von einer Kleiderstange und einer Ablagefläche oben drüber.

 

Nachher

Die Garderobe

Die Kleiderstange und Ablagefläche wurde entfernt und alles neu gestrichen.
Jacken und Schuhe wollte ich nicht offen hängen oder herum stehen haben, das wirkt sehr schnell unordentlich.  Da der Eingangsbereich nicht sehr breit ist, haben wir die 30 cm tiefe Version vom IKEA PAX Schrank eingebaut.

Die linke Seite ist Garderobe mit vier herausziehbaren Kleiderstangen, so können die Jacken quer zur Wand aufgehängt werden. Der obere Bereich ist für die Erwachsenen mit einem kleinen Korb für Mützen und Schal, sowie einem gepolsterten Haken zum aufhängen für die Handtasche.
Der untere Bereich ist der Kinderbereich, ebenfalls mit einem Korb für Mütze und Co.

Die rechte Seite des Schranks ist ein Schuhregal. Hier ist die Aufteilung natürlich genauso, die großen Schuhe oben, Kinderschuhe unten, wobei meine Kleine hier auch einen Drahtkorb zum herausziehen hat – für Turnschläppchen, Hausschuhen und alles was nicht sorgfältig aufgereiht werden muss.

Eine Tür der Garderobe ist eine Spiegeltür – hier kann man nicht nur sein Outfit checken, Spiegel mogeln kleine Räume auch etwas größer.

Organisation und Ablage 

Wenn man die Wohnung betritt hat man oft die Hände voll mit einer Tasche, den Schlüsseln oder der Post. Genauso ist es wichtig, dass man beim verlassen der Wohnung alles direkt wieder griffbereit hat und im besten Fall noch daran erinnert wird, was man noch erledigen muss.

Hierzu haben wir uns unseren kleinen Lückenfüller gebaut, den wir euch ja schon einmal hier >wir-bauen-einen-lueckenfueller< vorgestellt haben.

Dort passt sehr viel hinein. Oben drauf steht unser Post-Eingang in Form von einem Holz-Ständer.
An der Klinke unserer Wohnungstür hängt ein kleiner roter Erinnerungs-Organizer, in dem z.B. die Post steckt die mit zum nächsten Briefkasten muss.

Beleuchtung 

Damit endlich Licht ins dunkel kommt haben wir ein Kabel verlegt und eine Philips Hue Bloom auf den Schrank gestellt. Mit ihr kann man je nach Laune die Farbe des Lichts wechseln oder auch dimmen.

Dazu kam noch eine Schrankbeleuchtung in die Garderobe. Ausserdem habe ich neue Gardinen für die Tür genäht, die mehr Licht durchlassen. Somit wirkt alles direkt viel freundlicher.

Stauraum schaffen 

Wer Platz in der Höhe hat, kann durch eine Ablagefläche über der Tür mehr Stauraum schaffen.

Das kann ein Regalbrett mit ein paar Körben sein, oder mit Hilfe von einem Tischler einen Schrank um die Tür bauen oder wie bei uns direkt einen kleinen Zusatz-Raum schaffen. Hier lagern unsere Koffer und so manch anderes wie die Weihnachtsdeko.


 

Hier einige Inspirationen zum Thema