Wir sind öfter mal für ein paar Tage ausser Haus und damit die wenigen Pflanzen die wir haben (ich habe absolut keinen grünen Daumen) auch ohne hilfreiche Nachbarn gut versorgt sind gibt es hier ein paar Hilfsmittel. 


Bewässerungskugeln/-vögel

Es gibt natürlich die bekannten Bewässerungssysteme, die einfach in die Erde gesteckt werden. Hier nimmt man am besten Tonkegel, diese geben an der ganzen Tonfläche Wasser ab und nicht nur an einer kleinen Öffnung. Diese gibt es in verschiedenen Größen, je nach Größe des Blumentopfs und Durst der Pflanze. Das Vögelchen gibt es hier. *


pflanzen-urlaubFadentrick 

Gratis ist die gute alte Fadenbewässerung. Ein Baumwollfaden wird mit dem einen Ende in die Erde gesteckt und das andere Ende in ein Gefäß mit Wasser gelegt. Das ganze sollte nicht zu lange Wege gehen müssen, daher das Gefäß mit dem Wasser etwa auf höhe der Erde stellen. Die Pflanze zieht sich dann das benötigte Wasser aus dem Faden heraus.


pflanzen-urlaub_2Topf mit eingebautem Wasserspeicher

Diese Fadenbewässerung gibt es auch zu kaufen. Sehr gut für uns faule Gärtner die öfter mal vergessen zu wässern. Dies sind spezielle Töpfe, die besonders super  für die Küchenkräuter sind. Hier besteht der Übertopf aus zwei Teilen. Im oberen Bereich steht die Planzen im Pflanztopf. In den unteren Bereich kommt das Wasser. Der Faden wird mit einem kleinen Stab von unten in den Pflanztopf gesteckt und dann in das Wasser gelegt.
Hält bei unserem Basilikum komplett gefüllt ca. 2 Wochen. Diese Übertöpfe gibt es hier*pflanzen-urlaub_3


FAV_MuffelWichtig
Die Planzen nicht direkt in die Sonne stellen, damit die Erde nicht zu schnell austrocknet.


* Dies ist ein Affiliate-Link – Wenn du den Artikel über diesen Link kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Auf dich kommen dabei keine Mehrkosten zu.